Hygiene & Sicherheitsstandards! Was wir für Ihre Sicherheit tun

Auszeichnung

Ganzheitliches HR-Konzept der Lindner Hotels AG erneut ausgezeichnet

Bereits zum vierten Mal ist die Lindner Hotels AG bei den Hospitality HR Award erfolgreich: Mit ihrem Konzept „Mitarbeiter finden und binden“ belegt sie Platz 2 in der Kategorie „HR–Strategie Kette/Kooperation Hotellerie und Gastronomie“.

Düsseldorf, 17. September 2021.

Im Rahmen der diesjährigen Digitalkonferenz Hospitality HR Summit der Deutschen Hotelakademie im Dorint Hotel an der Messe in Köln überzeugte das HR-Team der Lindner Hotels AG erneut die Jury. Diese Auszeichnung ergänzt damit die Reihe der Arbeitgeber-Awards der familiengeführten Hotelgruppe neben Erfolgen wie „Bester Arbeitgeber“, „Top Arbeitgeber“ und „Leading Employer“.

Mitarbeiter nicht nur finden. Binden!

„Uns ist es wichtig, HR ganzheitlich zu denken. Das heißt, von der Bewerbung bis über den Austritt hinaus möchten wir unsere Mitarbeitenden mit ihren individuellen Bedürfnissen abholen und für sie ein attraktiver Arbeitgeber sein“, erläutert Gunnar von Hagen, Corporate Director Operations and Central Project Management und damit Abteilungsleiter Human Resources bei der Lindner Hotels AG.

Schon beim Recruiting beschreitet die Lindner Hotels AG daher neue Wege: Neben Mitarbeiter-Castings mit Event-Charakter setzt die Hotelgruppe auf Bewerbungen per Video und spricht gezielt Quereinsteiger an. In speziellen (Azubi-)Onboards werden die neuen Mitarbeitenden zwei Tage lang willkommen geheißen. Die zentrale Steuerung und lokale Umsetzung in den Hotels ist dabei das Erfolgsrezept. Dadurch lernen die neuen Mitarbeitenden gleichzeitig ein anderes Haus aus Sicht der Gäste sowie Kollegen und Kolleginnen aus verschiedenen Destinationen kennen. „Es entsteht so direkt von Anfang an eine Verbundenheit zwischen Mitarbeitenden und Unternehmen. Das fördert die Loyalität und Bindung“, so Gunnar von Hagen.

 

 

Digitales Talent Management

Das Herzstück der HR-Arbeit bei Lindner ist das digitale Talent Management System: Mitarbeitende, Kandidaten und Kandidatinnen und auch ausgeschiedene Kolleginnen und Kollegen haben ein eigenes Profil, das je nach Zyklus der Mitarbeitenden eine andere Ausprägung hat. Stellenausschreibungen und Recruitings laufen darüber, es steuert Befragungen sowie Beurteilungen und ermöglicht die individuelle Kommunikation. Ehemalige Mitarbeitende bleiben auf Wunsch eingebunden, um ihnen eine Rückkehr zu vereinfachen und zu zeigen, dass sie jederzeit wieder willkommen sind. Gleichzeitig werden sie so zu Botschaftern für Lindner.

Interne Kommunikation dank Social Intranet

Essenziell für die Mitarbeiterbindung ist eine stetige interne Kommunikation. Um diese unabhängig von Hierarchien, Arbeitsort und Tätigkeit zu ermöglichen sowie nach individuellen Interessen zu steuern, setzt die Lindner Hotels AG seit vielen Jahren erfolgreich auf das Social Intranet YoCu. Hierüber läuft die gesamte Kommunikation, die Projektsteuerung und Zusammenarbeit und es fungiert als Wissensdatenbank. So ist eine ständige, transparente Kommunikation über alle Unternehmensbereiche gewährleistet, was sich besonders in den Zeiten des mobilen Arbeitens als sehr wertvoll gezeigt hat.

Dialog ist das B und O

Neben der internen Kommunikation ist dem HR-Team wichtig, über die Bedürfnisse der Mitarbeitenden informiert zu sein und sie entsprechend ihren Potenzialen weiterzubilden. Dafür finden regelmäßig Befragungen zur Mitarbeiterzufriedenheit und 360° Feedback-Abfragen zur individuellen Entwicklung und Förderung von Führungskräften statt. Ebenso wichtig ist der jährliche Beurteilungs- und Orientierungsdialog, kurz B&O. Dabei schauen Mitarbeitende und Vorgesetzte das abgelaufene Jahr an und leiten daraus Ziele und Entwicklungspotenziale für die Zukunft ab. Wichtig ist es im B&O, ein ganzheitliches Bild des Mitarbeiters zu bekommen und die persönlichen Wünsche und die individuelle Weiterentwicklung in den Fokus zu setzten.

Weiterbildung mit Gamification und KI

Ein weiterer wichtiger HR-Baustein bei Lindner ist eine zeitgemäße und auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden abgestimmte Weiterbildung. Dafür entwickelt das Unternehmen die Angebote stetig weiter und passt sie den sich ändernden Anforderungen an. So hat es das umfangreiche Blended Learning Konzept jüngst mit dem eLearning-Tool 3L upgedatet. Im Design bekannter Gaming-Apps können sich Kolleginnen und Kollegen in Quiz-Runden duellieren, Lern-Nuggets für schnelle Informationen durcharbeiten und auf sie individuell zugeschnittene Lernpfade mit Abschlusszertifikaten absolvieren. Dafür ermittelt eine Künstliche Intelligenz, wo Wissenslücken vorhanden sind und schlägt entsprechende Lernpfade vor. 3L hat sich besonders beim Wiedereinstieg nach der Kurzarbeit als sehr wertvoll erwiesen und bildet als Ergänzungen zu Präsenzseminaren und Unterstützung bei der Einarbeitung eine wichtige Säule.

Last, but not least

Wenn sich einmal die Wege von Lindner und einem Mitarbeitenden trennen, möchte das Unternehmen in einem offenen und vertraulichen Feedback-Gespräch die Beweggründe dafür herausfinden. So erfahren die Mitarbeitenden bis zum Ende Wertschätzung und Respekt und das Unternehmen kann wichtiges Verbesserungspotential ableiten. Kritik ist dabei explizit erwünscht.

„Ich bin unheimlich stolz auf die Erfolge unserer HR-Maßnahmen, die eine im Branchenvergleich geringe Fluktuationsrate und lange Betriebszugehörigkeit bestätigen. Den Hospitality HR Award sehen wir als Ansporn, den eingeschlagenen Weg stetig weiterzuentwickeln. Denn gute und glückliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für uns als Familienunternehmen an erster Stelle und machen unsere Branche zu dem, was sie ist – ein zu Hause auf Zeit, in dem sich jeder wohlfühlt“, freut sich Vorstand Otto Lindner.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.372 Mitarbeiter; 192 Millionen Euro Umsatz in 2019) gehören insgesamt 34 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 18 Lindner Hotels in Großstädten, sieben hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen acht Hotels der Marke me and all dazu (vier davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Unternehmenskommunikation Lindner Hotels AG:

Catherine Bouchon (Director Public Relations)
Fon: +49 211 5997 1133
Mail: catherine.bouchon@lindner.de
Emanuel-Leutze-Str. 20
40547 Düsseldorf

Medienmitteilung als PDF zum Download

Nicht nur besser. Anders.

Besuchen Sie uns auf