Mit Virtual Reality ins Hotel

Ein leistungsstarkes W-Lan mit bis zu 1 GBit/s via Glasfaserkabel ermöglicht den Gästen in den Lindner Hotels & Resorts sowie den me and all hotels nicht nur effizientes Co-Working und schnelles Streamen von Filmen und Musik. Mobiler Check-In, Messaging und perfekter Sound sind weitere Bausteine der Digitalisierung bei Lindner. Und das mit einer sicheren IT-Infrastruktur.

Düsseldorf, 30. Januar 2020.

„Die Zukunft der Reiseplanung ist dreidimensional“, weiß Oliver Stotz, Corporate Director Marketing und Distribution der Lindner Hotels AG. Er freut sich, dass nach einem Jahr nun das gesamte Angebot der Hotelgruppe von den Zimmern über die Restaurants und Bars bis hin zu Wellness- und Fitnessbereichen sowie den Tagungsräumen digital erfasst ist: „Die Puppenhaus-Modelle unserer Hotels in Magic-3D gehen deutlich über reguläre 360-Grad-Bilder hinaus, durch diesen Fortschritt in der Digitalisierung werden sich künftig noch weitere spannende Möglichkeiten eröffnen.“ Zeit- und ortsunabhängige Haus-führungen können nun digital stattfinden, ob mit Kunden im Reisebüro, beim B2B-Sales-Termin oder auf Messen. So präsentierte Vorstand Otto Lindner auf der Digital X seinen eigenen Avatar, der die Besucher seines Panels virtuell durch das me and all hotel mainz führte.

Schöne neue (3D-)Welt

Über die Websites können sich die Gäste bei einer virtuellen Tour durchs Haus einen noch besseren Eindruck verschaffen und schon vom heimischen Sofa aus ihr Hotel-Erlebnis planen. So finden sie beispielsweise für das Lindner Golf Resort Portals Nous auf Mallorca alle Details der verschiedenen Zimmer-Kategorien, können sich ein Candlelight-Dinner im Niko’s Place oder einen Abend mit Tapas und Cocktails im Chumbo Pool Restaurant besser vorstellen und sich zwischen einer Massage im Bahari Spa oder in der Bambushütte im Outdoor Spa entscheiden.

Möglich macht das die Spezialkamera der Firma Matterport, die vollautomatisch hochauflösende 360-Grad-Bilder aufnimmt und dabei mit einem Laser den gesamten Raum und das weitere Gebäude scannt. Eine Software rechnet diese Aufnahmen in ein reales „Puppenhaus“-Modell um, durch das nun jeder wie in einem Computerspiel per Mausklick oder VR-Brille laufen kann. Durch die realitätsgetreue Visualisierung profitieren Gäste und Geschäftspartner von zahlreichen Vorteilen bei Angebotsauswahl und Verkauf, die virtuellen Touren dienen neben der Recherche auch als Orientierungshilfe vor Ort. Die digitalen Touren sind darüber hinaus effizienter und nachhaltiger als Vor-Ort-Begehungen inklusive Anreise. Filme und Bilder in 4K-Qualität lassen sich ebenso aus den Aufnahmen generieren, wie 2D-Raumpläne. So lassen sich weitere Fotoshootings vermeiden, Arbeitsprozesse verkürzen und sich die Zusammenarbeit beispielsweise mit Innendesignern oder Event-Planern vereinfachen.

Event-Planung der Zukunft

Synergien dieser neuen Technik lassen sich bereits für die Planung von Veranstaltungen nutzen: Mit dem Lindner Hotel City Plaza ist Lindner als erste deutsche Hotelgruppe bei der Kollaborationsplattform AllSeated mit einem Pilotprojekt vertreten. Diese ermöglicht es allen Event-Beteiligten, gemeinsam an realistischen 3D-Grundrissen zu arbeiten, die von überall auf der Welt gleichzeitig „begehbar“ sind. Mit der VR-Brille oder per Smartphone können sich die Eventplaner durch den Veranstaltungsraum bewegen und maßstabsgetreu prüfen, welcher Raum mit welcher Bestuhlung für ein Event am besten geeignet ist. Dafür wurden die Tagungsräume unmöbliert mit der Matterport-Kamera aufgenommen und das gesamte Mobiliar nachgezeichnet, so dass nun je nach Veranstaltung und Teilnehmerzahl die verschiedenen Bestuhlungsvarianten ohne Mehraufwand getestet werden können. Die Kölner Bankett-Mitarbeiter versenden einen Einladungslink zum jeweiligen 3D-Tagungsraum, in dem der Veranstalter dann verschiedene Umsetzungsvarianten auswählen und individuell anpassen kann. So lässt sich die optimale Raumnutzung bis hin zur Farbe der Tischdecken digital individualisieren und der Sitzplan direkt auf den einzelnen Stühlen hinterlegen, inklusive Notizen zum Gast und zur Menü-Auswahl. Ein Demo-Video gibt es hier.

Eine Ausweitung des Pilotprojekts mit dem Lindner Hotel City Plaza auf weitere Lindner Hotels mit Tagungsschwerpunkt ist bereits in Planung. Eine weitere Ergänzung der Möglichkeiten steht mit Allseated Connect an: Zukünftig sollen sich Bankett-Mitarbeiter aus dem Hotel in digitalen Meetings direkt im virtuellen Tagungsraum mit Event-Planern, Caterern und Floristen treffen können, um alle Details des Ablaufs zu klären.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.372 Mitarbeiter; 192 Millionen Euro Umsatz in 2019) gehören insgesamt 35 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 18 Lindner Hotels in Großstädten, acht hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen acht Hotels der Marke me and all dazu (fünf davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Medienmitteilung als PDF zum Download

Nicht nur besser. Anders.

Besuchen Sie uns auf