Aktuelle HR-Zahlen und -Maßnahmen

Human Resources bei Lindner auf Erfolgskurs

Um die 50 Prozent unter dem Branchenschnitt liegt die Abbruchquote der Koch- und Hofa-Azubis bei den Lindner Hotels & Resorts. Auch die Fluktuationsquote wurde in den letzten fünf Jahren um über 30 Prozent verringert. Diese Ergebnisse zeigen den Erfolg der zahlreichen Maßnahmen im Personalmanagement des Familienunternehmens.

Düsseldorf, 28. Juni 2018.

Hohe Abbruchquoten und unmotivierte Auszubildende – glaubt man aktuellen Berichten, sieht es schlecht aus um die Zukunft der Hotellerie. Aber es geht auch anders: Schon viele Jahre bemühen sich die Lindner Hotels besonders um den Nachwuchs und das mit Erfolg, wie die aktuellen Zahlen der Hotelgruppe belegen. Laut dem Berufsbildungsbericht 2018 werden durchschnittlich 48,6 Prozent der Ausbildungsverträge von Köchen vorzeitig aufgelöst, bei Lindner hingegen beenden lediglich 22,7 Prozent ihre Ausbildung nicht. Bei den Hotelfachangestellten liegt der Branchenschnitt bei 40,8 Prozent, in der Hotelgruppe Lindner nur bei 23,2 Prozent. Insgesamt liegt die Abbrecherquote bei allen Lindner-Auszubildenden für das Jahr 2017 damit bei 22,2 Prozent.

Fluktuation bei Lindner

Nicht nur bei den Auszubildenden, sondern auch bei der gesamten Belegschaft konnte mit 19,3 Prozent ein neuer Bestwert bei der Fluktuationsquote* der Lindner Hotels AG erzielt werden. So konnte diese innerhalb von fünf Jahren um 31,6 Prozent gesenkt werden, 2012 lag sie noch bei 28,3 Prozent. Die niedrige Fluktuation der Mitarbeiter spiegelt sich ebenfalls in der verhältnismäßig langen Betriebszugehörigkeit wider: Während Fachkräfte im Durchschnitt 4 Jahre in den Lindner Hotels und 7 Jahre in der Hauptverwaltung bleiben, sind Abteilungsleiter im Schnitt 10,5 Jahre sowie Direktoren knapp 16 Jahre im Unternehmen tätig. Auch die Mitarbeiter-Bewertungen der Lindner Hotels & Resorts bei kununu sprechen eine deutliche Sprache: In 2017 liegt die Weiterempfehlungsrate für die Lindner Hotels bei 86,7 Prozent, während die Hotel- und Tourismusbranche durchschnittlich nur 57,6 Prozent vorweisen kann. Aktuell liegt Lindner bei 4,1 von 5 Sternen sowie einer Weiterempfehlung von 85 Prozent.

Enge HR-Betreuung für Azubis und Angestellte

Catrin Leese, Corporate Manager Human Resources, erklärt, dass die Unterstützung der angehenden Azubis schon vor der Entscheidung für einen Ausbildungsplatz beginnt: „Wir legen sehr großen Wert auf Schnuppertage, das Kennenlernen des Arbeitsalltags sowie ausreichend Informationen vorab. Denn oftmals ist es eine falsche Erwartungshaltung bei der Arbeit im Hotel, die letztlich zu einem Abbruch der Ausbildung führt.“ Nach der Entscheidung für die Lindner Hotels und dem Einstieg beim Azubi-Onboard werden die Nachwuchskräfte dann über den gesamten Zeitraum der Ausbildung hinweg sowohl von den Ausbildern als auch von Paten im Hotel begleitet. Die E-Learning Plattform GR!PS und die Mobile Learning App Quizblix sowie das Hotelaustauschprogramm L!FT unterstützen zudem die Weiterbildung, der krönende Abschluss ist der Day to stay mit der Übernahmegarantie.

„Generell ist die Förderung und Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter ein sehr wichtiges Anliegen, in das wir gerne Zeit, Geld und Arbeit investieren“, erläutert Catrin Leese die generelle HR-Strategie. Das zeigt sich in einem umfangreichen Trainingsprogramm, angefangen bei Onboard-Seminaren über umfangreiche Fachtrainings bis hin zu speziellen Führungskräfte-Entwicklungsprogrammen sowie E- und Mobile-Learning. In jährlichen Beurteilungs- und Orientierungsdialogen werden für jeden einzelnen Mitarbeiter Fortbildungsmaßnahmen festgelegt und so individuelle Karrieremöglichkeiten aufgezeigt.

* Die Fluktuationsstatistik wurde um Aushilfen, Praktikanten, befristete Verträge und Transfers in andere Lindner Hotels bereinigt.

Weitere Details zu den aktuellen Human Resources Zahlen und Maßnahmen der Lindner Hotels AG sind der Präsentation zu entnehmen.

Lindner Hotels AG

Lebensfreude, Genuss und Herzlichkeit – dafür stehen die 31 Hotels der Lindner Hotels AG in sieben europäischen Ländern seit 50 Jahren.

Die urbanen Boutique-Hotels der Marke me and all hotels in zentralen Lagen spannender Städte sprechen mit ihrem inspirierenden Design, dem ungezwungenen Flair und der nachhaltigen Ausrichtung vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Feiern verbinden möchten. Lokale Partner aus Gastronomie, Musik, Kunst und Start-ups sorgen mit Pop-up-kitchens, Events und nachhaltigen Produkten für immer neue Erlebnisse.

Bei den vielfach ausgezeichneten Lindner Hotels & Resorts treffen Tradition und Innovation zusammen. Vom Business Hotel mit modernen Meeting-Möglichkeiten über Themen-Hotels, luxuriöse Spa- und Golf Resorts sowie City-Spots bis hin zum historischen Grand Hotel – sie alle vereint Gastfreundschaft mit Leidenschaft, sportliche Passion und Genuss in Perfektion.

Seit Mai 2022 ist Arno Schwalie Vorstandsvorsitzender und CEO der Lindner Hotels AG, die 1973 vom Architekten Otto Lindner gegründet wurde und bis heute in Familienbesitz ist. Gemeinsam mit Stefanie Brandes (COO) und Frank Lindner (CTO) bilden sie den Vorstand der Lindner Hotels AG. Durch den Anschluss an die „World of Hyatt“ im Jahr 2022 stärkt das Unternehmen sein internationales Wachstum und ermöglicht den Gästen den Zugang zu einem weltweiten Bonusprogramm.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder

Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels

Wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels

Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

 

Unternehmenskommunikation Lindner Hotels AG:

Catherine Bouchon (Director Public Relations)

Fon: +49 211 5997 1133

 

Lisa Bille (Manager Public Relations)

Fon: +49 162-2444707

 

Mail: presse@lindner.de

Emanuel-Leutze-Str. 20

40547 Düsseldorf

Nicht nur besser. Anders.

Besuchen Sie uns auf