Reisen mit kleinem CO²-Fußabdruck

Nachhaltiges Wirtschaften ist der Lindner Hotels AG ein besonderes Anliegen. Eine aktuelle Case Study stellt nun die Maßnahmen und Erfolge des Familienunternehmens vor - wie die Reduzierung des CO2-Verbrauchs um ganze 73% pro Zimmer. Die Gäste können sich aktiv beteiligen und unter anderem auf der Website ihre An- und Abreise dank Qixxit mit möglichst kleinem CO2-Fußabdruck planen.

Düsseldorf, 15. Dezember 2016.

Die Zahlen belegen den Erfolg der seit Jahren kontinuierlich umgesetzten Nachhaltigkeitsmaßnahmen der Lindner Hotels AG: So konnte seit 2006 beim CO2-Verbrauch eine Ersparnis von 73% CO2 pro belegtes Zimmer erreicht werden. Und auch beim Verbrauch von Strom, Wärme und Wasser kann die Hotelgruppe mit einer Einsparung von jeweils einem Drittel pro belegtes Zimmer beeindruckende Ergebnisse vorweisen. „Durch die Effizienzsteigerungen können nun 29 Hotels mit demselben Energieeinsatz betrieben werden, wie noch im Jahr 2006 für 25 Hotels benötigt wurde – so gesehen werden vier neue Hotels der Gruppe im Prinzip ohne Energieeinsatz betrieben“, erklärt Martin Bergmann, Director Engineering, den Erfolg. Nach der gelungenen Umsetzung aller möglichen operativen Energiesparmaßnahmen investiert die Lindner Hotels AG im Rahmen des Projekts Invest Efficiency seit 2013 vermehrt in effiziente Gebäudetechnik und erreichte damit diesen weiteren Meilenstein der Nachhaltigkeitsstrategie.

Energieeffizienz bei Lindner

Während alle Betriebe der Lindner Hotels AG bereits seit 2014 mit Naturstrom aus vollständig CO2-freier Wasserkraft versorgt werden, produzieren die ersten Hotels der Gruppe ihren Strom nun sogar mit einem eigenen Blockheizkraftwerk direkt selbst. Gerade Resorts mit beheiztem Schwimmbad sowie Wellnessbereichen sind mit ihrem Wärmebedarf dafür prädestiniert – das haben das Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee und das Lindner Hotel & Spa Binshof in Speyer bereits bewiesen. Die bei der Stromerzeugung entstehende Wärme kann hier direkt sinnvoll weiter verwendet werden. Am Wiesensee wird diese für die Warmwasserbereitung für das Schwimmbad sowie für Duschen und Bäder genutzt.

Ökologischer Reisen mit Qixxit

Immer mehr Deutsche legen immer größeren Wert auf ihren ökologischen Fußabdruck und bevorzugen daher Reisen innerhalb Deutschlands oder in die Nachbarländer gegenüber Fernreisen. Jedoch gibt es auch hier bei der Anreise deutliche Unterschiede abhängig vom gewählten Verkehrsmittel - die Anreise per Flugzeug oder PKW hat natürlich einen deutlich höheren CO2-Verbrauch als die Fahrt mit Bus, Bahn oder Carsharing. Wie viel CO2 bereits auf einer Strecke eingespart werden kann, wird nun direkt auf der Website deutlich. Hier schlägt Qixxit die Anreisemöglichkeiten in der Kombination aus 13 Verkehrsmitteln vor. So können sich die Reisenden ganz bequem die schnellste, günstigste aber eben auch die umweltfreundlichste Anreise aussuchen. Auf dem Weg vom Lindner Congress Hotel in Düsseldorf bis zum Lindner Parkhotel & Spa in Oberstaufen im Allgäu kann man so schon einmal über 90 Kilogramm CO2 pro Fahrt einsparen – mit dieser Menge ließen sich über 18.000 Luftballons befüllen.

Nachhaltige Mobilität vor Ort

Um auch den Fahrern von Elektroautos die nachhaltige Anreise möglichst komfortabel zu gestalten, verfügen einige der Häuser, wie das Lindner Congress Hotel in Düsseldorf, die beiden Kölner Lindner Hotels, sowie die beiden Wellness-Hotels am Wiesensee und in Speyer über Tankstellen für E-Autos. Im Lindner Hotel City Plaza in Köln steht nun sogar ein Elektroauto kostenfrei für die Gäste bereit, so dass sie die Möglichkeit haben, vor Ort die CO2-Bilanz ihrer Reise nicht weiter zu belasten und sich dabei gleich selbst von der angenehmen Fahrweise und den Vorteilen überzeugen können. Ganz aufs Auto zu verzichten und aufs Fahrrad umzusteigen, wird den Gästen ebenfalls von der Hotelgruppe erleichtert, so stehen in vielen der Hotels Leih-Fahrräder kostenfrei zur Verfügung. E-Bikes mit entsprechenden Ladestationen werden unter anderem in den Lindner Hotels auf Sylt, in Cottbus und Oberstaufen angeboten.

Alle Ergebnisse der Case Study zum Thema Nachhaltigkeit sind hier zu finden.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.876 Mitarbeiter; 193 Millionen Euro Umsatz in 2018) gehören insgesamt 35 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 18 Lindner Hotels in Großstädten, acht hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen acht Hotels der Marke me and all dazu (sechs davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Medienmitteilung als PDF zum Download

Nicht nur besser. Anders.

Besuchen Sie uns auf