Tel. +49 211 44755-100

Einmal Hotellerie – immer Hotellerie

Mit Albert Fladnitzer hat das Lindner Hotel Am Beveldere einen neuen Direktor gewonnen, der mit seiner vielseitigen Erfahrung wie gemacht für den wandelhaften und herausfordernden Wiener Hotelmarkt ist.

Düsseldorf, 12. August 2016.

Albert Fladnitzer leitet ab sofort das Lindner Hotel Am Belvedere in Wien. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung zum Hotel- und Touristikkaufmann im Jahr 2003 verschlug es den gebürtigen Österreicher zunächst nach Italien und er startete in der Gastronomie als Eisverkäufer. „Irgendwie hatte der Hotelvirus mich noch nicht ganz erwischt“, lacht Fladnitzer. Der sollte dafür etwas später aber umso stärker anschlagen.

Vom Eisverkäufer zum Hoteldirektor

Zunächst war Albert Fladnitzer aber noch in anderen Branchen tätig. „Ich bin ein neugieriger Mensch und wollte in jungen Jahren möglichst viel ausprobieren“, berichtet der heute 32-Jährige. So war er unter anderem als Außendienstmitarbeiter in der Druckbranche tätig und als Veranstaltungsleiter bei einem Cateringunternehmen. Stationen als Kellner und Koch haben ihn schließlich der Hotellerie wieder sehr nahe gebracht. „Und heute möchte ich in keiner anderen Branche lieber arbeiten als in der Hotellerie“, ist Fladnitzer sicher. 

Hotelkarriere in nur vier Jahren

Und wie sehr ihm die Hotellerie liegt, konnte Albert Fladnitzer in den letzten vier Jahren bei der Motel One Group in Wien zeigen. Innerhalb dieser kurzen Zeit entwickelte er sich vom Front Office Agent hoch bis zum Assistant Manager und kennt den anspruchsvollen Wiener Hotelmarkt im Detail. „Nun geht mein lang ersehnter Traum in Erfüllung: Ich habe die Möglichkeit bekommen, mein eigenes Hotel zu leiten und darf neben meiner Wiener Lieblingssehenswürdigkeit – dem Schloss Belvedere - arbeiten“, freut sich Fladnitzer. „Und wir freuen uns sehr, für unser schönes Wiener Hotel einen erfahrenen Kenner des Wiener Markts gewonnen zu haben“, betont Otto Lindner, Vorstand der Lindner Hotels AG.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.889 Mitarbeiter; 194 Millionen Euro Umsatz in 2017) gehören insgesamt 35 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 19 Lindner Hotels in Großstädten, acht hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen sieben Hotels der Marke me and all hotels dazu (fünf davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Medienmitteilung als PDF zum Download

Besuchen Sie uns auf

Nicht nur besser. Anders.