Ein Schloss steht selten allein

Das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf ist nicht nur ein Paradebeispiel für den fränkischen Barock, sondern lässt die Gäste diese Zeit am eigenen Leib erleben. Und zwar in einem Angebot, das ein barockes Menü nach adligem Vorbild, eine Schlossführung durch die zum Großteil noch original eingerichteten Gemächer und einen Blick in die Baugeschichte des Schloss-Baumeisters vereint – für ein geschichtsträchtiges Verwöhn-Wochenende.

Düsseldorf, 26. März 2015 Ein verheirateter Mann, zwei Geliebte – was im Liebes-Leben selten gut geht, birgt in diesem Fall ein wunderbar romantisches Potenzial. Denn der Barock-Baumeister Johann Dientzenhofer steckte anno dazumal sein Geld und sein Herzblut in zwei ehrwürdige Ladys: die Schlösser Weissenstein und Reichmannsdorf, die zu seinen größten Werken zählen und ihn in die Baugeschichte eingehen ließen. Für den heutigen Betrachter war diese „Ménage à trois“ ein architektonischer Glücksfall, besonders, da beide Schlösser von Krieg und Zerstörung verschont blieben. So sind die zwei wunderschönen Bauwerke heute in all ihrer barocken Pracht zu bewundern – und sorgen in einem romantischen Angebot des Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf für gemütliche Stunden und detailverliebte Pracht.

Hochzeit im zartrosa Gewand

Schloss Reichmannsdorf errichtete Johann Dientzenhofer, der aus einer berühmten Baumeisterfamilie stammt, zwischen 1714 und 1719 für den Adligen Wolf Philipp von Schrottenberg. Reich verzierte, hellrosa-weiße Fassaden, ein stolzes Mansarden-Dach und ein prunkvoller Wappengiebel machen den traumhaften Blick auf das Glanzstück des fränkischen Barocks aus. Und was einst als adlige Privatresidenz diente, beherbergt heute ein ganz besonderes Hotel. Das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf bietet Tagungen und Feiern in den größtenteils original eingerichteten Räumen mit ganz besonderem Charme, die bei einer Schlossführung en Detail erkundet werden können – von goldverkleidetem Stuck über barock gemusterte Polstermöbel bis hin zu historischen Lederbüchern. Der Clou: Im historischen Standesamt und der Kapelle werden Hochzeiten in stilechter Pracht gefeiert. Und auch, wer gerade niemanden zum heiraten hat, kann sich verwöhnen lassen. So servieren die Lindner-Küchenchefs ein barockes Menü, inspiriert von adligen Gepflogenheiten mit Pasteten, Schmorbraten in dunkler Biertunke, Kraut und Rüben oder Pfannkuchen à la Princesse, und zwar stilecht im historischen Gewölberestaurant des Schlosses.

Eine Grande Dame mit Kunstgeschmack

Ein weiterer Gründungsbau des fränkischen Barocks ist Schloss Weissenstein im nahen Pommersfelden. Ebenfalls von Johann Dientzenhofer erdacht, beeindruckt es heute mit seinen Gemäldegalerien mit barocken Meisterwerken von Shanghai, van Dyck oder Brueghel, seiner komplett erhaltenen Inneneinrichtung und seiner beeindruckenden Architektur. Schließlich nahm der Innenausbau nach der Fertigstellung 1718 ganze zehn Jahre in Anspruch. Berühmt ist etwa das kunstvoll verzierte Treppenhaus, das unter Mitwirkung von Johann Lukas von Hildebrandt entstand und als Vorbild für die Würzburger Residenz diente. Auch der prächtig geschmückte Grottensaal, der mit seinen dicken Mauern den darüber liegenden Marmorsaal trägt, ist eine Reise wert. Anders als Reichmannsdorf stellt Weissenstein in den Sommermonaten sogar bis heute den Hauptwohnsitz der adligen Eigentümer, der Grafenfamilie von Schönborn-Wiesentheid, dar. Nur 16 Kilometer entfernt von Schloss Reichmannsdorf ist es auf jeden Fall eine genaue Erkundung wert – und deswegen gleich im Schlösser-Angebot von Lindner enthalten. Schließlich will man die Gäste diesmal nicht nur bildlich, sondern tatsächlich fürstlich verwöhnen.

Das Schlösser-Angebot im Überblick:
  • 2 Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet
  • Barockes 3-Gänge-Dinner
  • Schlossführung durch 300 Jahre Geschichte Schloss Reichmannsdorf
  • Schlossführung Schloss Weissenstein in Pommersfelden

Pro Person ist das Angebot ab 209 Euro im Doppelzimmer bzw. ab 239 Euro im Einzelzimmer vom 01.04. bis 31.12. unter Tel.: 09546 5951 – 0, per E-Mail unter info.reichmannsdorf@lindner.de oder hier.

Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf

Das fast 300 Jahre alte Schloss Reichmannsdorf und seine barocke Parkanlage bilden einen charmanten Kontrast zum modernen Hotelgebäude, das sich an das historische Gemäuer schmiegt. Es bietet 75 Zimmer und Suiten, modern eingerichtet und mit komfortabler Technik ausgestattet. Feiern und Tagen lässt es sich in prachtvollem Ambiente in neun Tagungsräumen mit Platz für bis zu 250 Personen, stilvolle Hochzeitsfeiern sind auch in der angrenzenden Pfarrkirche möglich. Neben der angrenzenden Golfanlage mit 18 Loch bietet der umgebende Steigerwald zahlreiche weitere Freizeit- und Golfmöglichkeiten. Das Hotel liegt verkehrsgünstig und zentral zwischen Nürnberg und Würzburg und in nur 20 Kilometern Entfernung zum Weltkulturerbe Bamberg.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.876 Mitarbeiter; 193 Millionen Euro Umsatz in 2018) gehören insgesamt 35 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 18 Lindner Hotels in Großstädten, acht hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen acht Hotels der Marke me and all dazu (sechs davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Nicht nur besser. Anders.

Besuchen Sie uns auf