Tel. +49 211 44755-100

Umwelt-Auszeichnung für Lindner

Effiziente Energie, E-Mobilität und Naturstrom: Für die Lindner Hotels & Resorts ist eine ständige Erweiterung der Nachhaltigkeits-Maßnahmen eine Selbstverständlichkeit. Und das nachweislich: So erhalten auch für 2015 die Häuser der Hotelgruppe wieder das Siegel für "Gesicherte Nachhaltigkeit" des Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie.

Düsseldorf, 04. November 2014

Seit 2012 lässt die Lindner Hotels AG ihre Hotels jedes Jahr aufs Neue vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie prüfen und zertifizieren. "Bei diesem Siegel haben wir einen immer wiederkehrenden Prüfprozess und können uns so immer weiter optimieren. Denn eine kontinuierliche Verbesserung ist uns sehr wichtig", erklärt Martin Bergmann, Director Maintenance & Engineering bei Lindner. Nicht nur deshalb kommen bei den Hotels des Düsseldorfer Unternehmens jedes Jahr neue Nachhaltigkeitsmaßnahmen hinzu. "Wir sind ein Familienunternehmen und halten ständig weitergedachte Nachhaltigkeit als selbstverständlich für unsere soziale Verantwortung", begründet Vorstand Otto Lindner diese Bemühungen.

EU-Ziele bereits übertroffen

Seit Mitte des Jahres werden die meisten Lindner Hotels mit Naturstrom betrieben, der aus Wasserkraft und somit CO2-frei gewonnen und zu 100 Prozent regenerativ ist. So erhöhte das Unternehmen den Anteil erneuerbarer Energie am Gesamtenergiebedarf auf rund 35 Prozent und senkte zugleich die gruppenweite CO2-Emission um 56 Prozent. "Damit haben wir bereits jetzt die jüngsten Ziele der EU für 2030 (CO2-Reduktion = 40%; Anteil ern. Energie = 27%) weit übertroffen", so Martin Bergmann, Director Maintenance & Engineering.

Zudem werden unter anderem die Prozesse in den Hotelküchen kontinuierlich verbessert. Sechs Lindner Hotels setzen mittlerweile emissionstechnisch optimierte Geräte ein, die allein im Lindner Congress Hotel Düsseldorf rund sieben Prozent CO2 einsparen. Hinzu kommen optimierte Abläufe, die den Umfang an Speiseabfall um bis zu 35 Prozent je Hotel reduzieren.

Ganzheitliche Konzepte

Das Lindner Hotel City Plaza in Köln wurde zudem im Jahr 2014 an ein innenliegendes Blockheizkraftwerk (BHKW) angeschlossen. Zusätzlich sorgte eine Modernisierung der Heizung und Brauchwarmwasserbereitung, der Kälte-erzeugung, der Lüftungsanlage sowie der Regelungstechnik für nachhaltigeres Wirtschaften. Damit werden insgesamt rund 320 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart, was einer Reduktion von 24 Prozent entspricht.

Auch im Lindner Hotel & Sporting Club am Wiesensee sorgen seit Kurzem ein BHKW und eine Photovoltaikanlage für eine nachhaltigere Nutzung der Energie. Durch das BHKW wird Strom erzeugt und die dabei entstehende Wärme gleichzeitig für die Warmwasserbereitung in Zimmern und Spa genutzt. So gehen bei der Energieumwandlung nur etwa zehn Prozent der Energie in Form von nicht nutzbarer Abwärme verloren.

Langfristig investieren

"Operative Energiesparmaßnahmen wie die Optimierung von Schaltzeiten technischer Anlagen, die Umstellung auf LED-Beleuchtung sowie den Anschluss an die Fernwärme haben wir schon lange umgesetzt. Daher liegt unser Schwerpunkt heute auf der Investition in effiziente Gebäudetechnik", erklärt Bergmann. Nun sollen ähnliche Effizienzkonzepte in allen 34 Hotels folgen. So ist im Lindner Hotel & Spa Binshof in Speyer ebenfalls der Einsatz eines BHKW geplant und das Frankfurter Lindner Congress Hotel plant eine Optimierung und Erneuerung der technischen Gebäudeausstattung.

Nachhaltiges Handeln im Vordergrund

Aber nicht nur im Hintergrund, sondern auch im Vordergrund möchte Lindner für den Gast nutzbare Optionen für nachhaltiges Handeln anbieten. Daher verfügen die Hotels am Wiesensee, in Speyer, das Lindner Congress Hotel in Düsseldorf und das Lindner Hotel Dom Residence in Köln über Tankstellen für E-Autos. E-Bikes mit entsprechenden Ladestationen bieten unter anderem die Lindner Hotels auf Sylt, in Much sowie in Oberstaufen. Und neben den menschlichen Gästen vergisst man im Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee auch die tierischen nicht: Insektenhotels auf dem Golfplatz heißen Bienen und andere Kleinstlebewesen willkommen.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.889 Mitarbeiter; 194 Millionen Euro Umsatz in 2017) gehören insgesamt 37 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 19 Lindner Hotels in Großstädten, 10 hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen sieben Hotels der Marke me and all hotels dazu (fünf davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Besuchen Sie uns auf

Nicht nur besser. Anders.