Spa-Kostbarkeiten aus der rauen Nordsee

Heckenrose, Bernstein und Heidehonig: Sylter Schätze liefert die Natur auf der Nordseeinsel von ganz allein. Man muss sie nur nutzen. Das hat Tradition im Lindner Strand Hotel Windrose, wo man regionale Spezialitäten im Spa liebevoll für die eigens entwickelten Anwendungen einsetzt.

Wenningstedt/Sylt, 26. März 2014

„Typisch Sylt“ ist das Motto im Spa des Lindner Strand Hotel Windrose. Denn was liegt näher, als dieses Motto auf der beliebten Nordseeinsel mit regionalen Wirkstoffen und Produkten wörtlich zu nehmen? Schließlich ist Sylt reich an natürlichen Schätzen aus der Mineral- und Pflanzenwelt, ideal für einzigartige Wellnessanwendungen.

Ein inseltypisches Element im Spa-Menü ist zum Beispiel die echte Sylter Seife. Individuell und von Hand hergestellt in der nördlichsten Seifen-Manufaktur Deutschlands in Morsum sind die reinen Pflanzenseifen mit heimischen Inhaltsstoffen angereichert, pflegend und rückfettend. Verwendet werden Zutaten wie handgepflückte Rapsblüten, Algen von der Algenfarm in List oder Heidehonig vom heimischen Imker. Auch Heilschlick aus dem Wattenmeer, der aus tiefliegenden, 3.000 Jahre alten Schichten des Wattenmeers gewonnen wird, ist im Programm. Ebenso wie reines Salz aus der Rantumer Thermalsole, die in einer Tiefe von knapp 700 Metern unterhalb der Dünen sprudelt. Viel Auswahl also, um sich im Lindner Strand Hotel Windrose mit einer entspannenden und pflegenden Seifenschaum-Massage verwöhnen zu lassen.

Pflege aus dem Meer

Auch die handgepflückten Blüten der Heckenrose spielen auf der Insel und im Spa-Menü eine große Rolle. Ihr Duft wirkt beruhigend und entspannend auf den Geist und ihr Öl verleiht der Haut Schutz gegen Umwelteinflüsse — wie gemacht für eine pflegende Massage. In Anwendungen wie dem maritimen Meersalz-Öl-Peeling kommen außerdem verschiedenste Meeresschätze zum Einsatz. Die Algen der Insel etwa sind reich an Kohlehydraten, Fettsäuren und Mineralien. Auch Meersalz wird schon seit Jahrhunderten in der Hautpflege eingesetzt, denn es reinigt und spendet intensive Feuchtigkeit. Durchblutung und Stoffwechsel werden gefördert, der Mineralhaushalt reguliert und Unreinheiten bekämpft — ein echter Alleskönner.

Goldene Fundstücke aus der Urzeit

Mit etwas Glück findet man bei einem anschließenden Strandspaziergang Bernstein, das Gold der Nordsee. Der Name Bernstein stammt vom mittelniederdeutschen “börnen” für Brennen, denn echter Bernstein ist brennbar. Ob es sich um echten Bernstein handelt, erkennt man übrigens auch, indem man den vermeintlichen Bernstein an Stoff reibt: Er lädt sich elektrostatisch auf. Das altgriechische Wort für Bernstein ist daher auch „elektron“, woraus sich das Wort Elektrizität entwickelte. Kein Wunder, dass Bernstein, dieses Kraftpaket, mit purer Energie geladen ist. In der Wellness stimuliert er die Energie-Meridiane des menschlichen Körpers.

Die regionalen Anwendungen im Windrose Spa im Überblick:
  • Bernstein Massage: ca. 35 Minuten für 48 Euro
  • Meersalzpeeling & Algen-Packung: ca. 45 Min. für 59 Euro
  • Seifenschaumbehandlung: ca. 35 Min. für 45 Euro
  • Heckenrosenöl Massage: Ganzkörper ca. 50 Min. für 65 Euro, Rücken/Teilkörper ca. 25 Min. für 35 Euro
  • Heidehonig Massage: ca. 50 Min. für 65 Euro

Buchbar sind alle Anwendungen unter der Nummer +49 4651 940-0, per Telefax unter +49 4651 940-877, per Email unter info.windrose@lindner.de. Weitere Informationen auf der Lindner-Website.

Lindner Strand Hotel Windrose

Das Lindner Strand Hotel Windrose liegt im Zentrum der Nordseeinsel Sylt, unmittelbar am Strand des Erholungs- und Badeortes Wenningstedt. Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über ein klassisches, familiäres Ambiente, gute überregionale Küche im hoteleigenen Restaurant „Admirals-Stuben“, mehreren Veranstaltungsräumen und einem Wellness-Bereich. Nur wenige Schritte entfernt lädt der Strand zum Spazierengehen, Wellenbaden oder einfach nur zum Faulenzen im Strandkorb ein. So ist das Haus bei Tagungs- und Urlaubsgästen gleichermaßen beliebt.

Lindner Hotels AG

Lebensfreude, Genuss und Herzlichkeit – dafür stehen die 31 Hotels der Lindner Hotels AG in sieben europäischen Ländern seit 50 Jahren.

Die urbanen Boutique-Hotels der Marke me and all hotels in zentralen Lagen spannender Städte sprechen mit ihrem inspirierenden Design, dem ungezwungenen Flair und der nachhaltigen Ausrichtung vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Feiern verbinden möchten. Lokale Partner aus Gastronomie, Musik, Kunst und Start-ups sorgen mit Pop-up-kitchens, Events und nachhaltigen Produkten für immer neue Erlebnisse.

Bei den vielfach ausgezeichneten Lindner Hotels & Resorts treffen Tradition und Innovation zusammen. Vom Business Hotel mit modernen Meeting-Möglichkeiten über Themen-Hotels, luxuriöse Spa- und Golf Resorts sowie City-Spots bis hin zum historischen Grand Hotel – sie alle vereint Gastfreundschaft mit Leidenschaft, sportliche Passion und Genuss in Perfektion.

Seit Mai 2022 ist Arno Schwalie Vorstandsvorsitzender und CEO der Lindner Hotels AG, die 1973 vom Architekten Otto Lindner gegründet wurde und bis heute in Familienbesitz ist. Gemeinsam mit Stefanie Brandes (COO) und Frank Lindner (CTO) bilden sie den Vorstand der Lindner Hotels AG. Durch den Anschluss an die „World of Hyatt“ im Jahr 2022 stärkt das Unternehmen sein internationales Wachstum und ermöglicht den Gästen den Zugang zu einem weltweiten Bonusprogramm.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder

Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels

Wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels

Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

 

Pressekontakt

Unternehmenskommunikation Lindner Hotels AG:

Catherine Bouchon (Director Public Relations)

Fon: +49 211 5997 1133

Mail: presse@lindner.de

 

SKM Consultants:

Dr. Thomas Daubenbüchel

Fon: +49 1706323891

Mail: thomas.daubenbuechel@skm-consultants.de

Nicht nur besser. Anders.

Besuchen Sie uns auf