Tel. +49 211 44755-100

Lindner Hotels setzen auf Naturstrom

Mit der Umstellung auf Strom aus regenerativen Quellen verstärken die Lindner Hotels & Resorts weiter ihre Nachhaltigkeits-Maßnahmen. Durch die so eingesparte Menge an CO2 übertrifft das Düsseldorfer Unternehmen bereits das Nachhaltigkeits-Ziel der Initiative „Europa 2020“ der EU.

Düsseldorf, 11. Juni 2014

Ab dem 1. Juli beziehen die 16 Pachtbetriebe der Lindner Hotels AG ihren Strom zu hundert Prozent aus regenerativen Quellen. Damit unterstützen sie die Förderung von alternativen Energien wie Windenergie, Bioenergie, Solarkraft und Geothermie. So sparen die Lindner Hotels zum einem 11.100 Tonnen CO2 pro Jahr, was knapp 47 Prozent Reduktion bedeutet, schützen das Klima, schonen wertvolle Ressourcen und kommen ihrer besonderen Verantwortung als Familienunternehmen nach.

Nachweislich nachhaltig

„Uns ist es wichtig, dass auch die nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt vorfinden können. Deshalb setzen wir seit vielen Jahren auf nachhaltiges Wirtschaften in unseren Hotels“, so Otto Lindner, Vorstand der Hotelgruppe. Mit den 16 Pachtbetrieben setzt nun rund die Hälfte der 34 Lindner Hotels Naturstrom ein. Damit greift das Unternehmen dem EU-Ziel, den Anteil des Stroms aus regenerativen Quellen bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent zu erhöhen, weit voraus.

Bisher setzt das Unternehmen bereits unter anderem auf effiziente Ressourcen-Nutzung, E-Mobilität, Bioprodukte und Regionalität – ein Engagement für Nachhaltigkeit, das jährlich mit dem Zertifikat für „Gesicherte Nachhaltigkeit“ des Deutschen Instituts für Nachhaltigkeit und Ökonomie ausgezeichnet wird.

Weitere Maßnahmen folgen

Und Lindner plant 2014 weitere Investitionen in Nachhaltigkeits-Projekte. So wird am Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee im Westerwald derzeit ein Blockheizkraftwerk sowie eine Photovoltaik-Anlage errichtet. Für das Lindner Congress Hotel in Düsseldorf soll die Umstellung der Wärmeversorgung von Erdgas auf Fernwärme erfolgen. Und das Lindner Hotel City Plaza in Köln wird im Zuge eines Umbaus moderne Heizungs-, Kühl- und Lüftungsanlagen erhalten. Zudem wird dort die Regelungstechnik erneuert und der Anschluss an ein Blockheizkraftwerk erfolgen.  

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.889 Mitarbeiter; 194 Millionen Euro Umsatz in 2017) gehören insgesamt 37 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 19 Lindner Hotels in Großstädten, 10 hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen sieben Hotels der Marke me and all hotels dazu (fünf davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Besuchen Sie uns auf

Nicht nur besser. Anders.