Tel. +49 211 44755-100

ITB 2014: „Lindner Hotels go Social“

Wie kommuniziert man als mittelständische Hotelgruppe erfolgreich im Social Web? Wie gelingt es, Big Data zur Zufriedenheit seiner Gäste einzusetzen? Und wie kann man digitale Gästekritiken kanalisieren und positiv nutzen? Diese und ähnliche Fragen beantwortet das Team der Lindner Hotels AG während der ITB 2014 (05.-09.03.) am Stand 117 in Halle 9. Zwei Panel-Präsentationen runden die Messe-Präsenz ab.

Düsseldorf, 24. Januar 2014

Rund 74.000 Fans auf Facebook, über 2.500 Follower auf Twitter und eine stark wachsende Präsenz auf Google+, Instagram und YouTube – dank der richtigen Social Media-Strategie kommunizieren die Lindner Hotels & Resorts erfolgreich kanalübergreifend mit ihren Gästen. Diese Kanäle können ITB-Besucher am Stand aktiv nutzen, mit Lindner kommunizieren und Bilder teilen. Gleichzeitig erleben sie die Kommunikation live auf zwei überdimensional großen Towern. Sie stellen das Herzstück des offen gestalteten Stands von Lindner und der Telekom dar. 

Innovativ vor Ort

Live stellt die Deutsche Telekom ihr neues Collaboration-Tool vor, das soziale Netzwerk für Unternehmen. Auf der Demonstrationsplattform wird gezeigt, wie es als Social Intranet, „Open Innovation Platform“ für Best Customer oder zur Vereinfachung der Kommunikation mit Key-Accounts eingesetzt werden kann.
Zudem wird auf dem Stand das digitale Bewertungstool iFeedback® präsentiert, das die Lindner Hotels bereits seit einiger Zeit erfolgreich einsetzen, um auf die Kritik ihrer Gäste noch während des Aufenthalts reagieren zu können. Im Rahmen der ITB können Standbesucher dieses selbst ausprobieren und so unmittelbar das Standkonzept bewerten.

#Neuland oder Buzzword?

Wie sich trotz modernster Medien auf die grundlegensten Gästererwartungen an die Kommunikation eingehen lässt und warum gerade im digitalen Zeitalter der persönliche Kontakt so entscheidend ist, darüber informiert Social Media Managerin Janine Schneider im Rahmen ihres praxisnahen Vortrags „Alles #Neuland? – Der Gast, der niemals auscheckt“ auf der eTravel Stage in Halle 6.1 am 6. März von 15:00 bis 15:30 Uhr.

Im Anschluss zeigt Frank K. Pohl, Corporate Director of Marketing, wie die Lindner Hotels AG mit der stetig zunehmenden Menge und Vielfalt an Daten umgeht und die gewonnenen Informationen für die Produktentwicklung und eine optimale Kundenbeziehung umsatzfördernd einsetzt. Sein Vortrag findet statt im Rahmen des Panels „Big Data für die Reiseindustrie – Buzzword oder Chance“ am 6. März von 16:00 bis 17:00 Uhr in Halle 6.1.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.889 Mitarbeiter; 194 Millionen Euro Umsatz in 2017) gehören insgesamt 37 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 19 Lindner Hotels in Großstädten, 10 hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen sieben Hotels der Marke me and all hotels dazu (fünf davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Besuchen Sie uns auf

Nicht nur besser. Anders.