Genussreich im Westerwald

Wald und Wiese finden sich im Lindner Hotel & Sporting Club am Wiesensee nicht nur in der Spa-Philosophie wieder, sondern ab sofort auch auf der Speisekarte. Denn das Hotel gehört zu den neuen Partnern der Initiative Kräuterwind, einem Westerwälder Zusammenschluss für regionalen Genuss.

Düsseldorf, 13. März 2014 Gegen Langeweile auf dem Speiseplan ist im Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee ein Kraut gewachsen. Oder besser gesagt, viele Kräuter. Zum Beispiel im April der Bärlauch, im Mai der Waldmeister und im Juni die Brennnessel, um nur einige zu nennen. Denn das Hotel ist ab sofort Partner des regionalen Netzwerks „Kräuterwind - Genussreich Westerwald“. Dieser Zusammenschluss von mehr als 100 Partnern wie Gärten, Kräuterspezialisten, Wirten, Manufakturen und Touristikunternehmen aus dem Westerwald hat sich dem regionalen und bewussten Genuss und den heimischen Wildkräutern verschrieben.

Abwechslung auf dem Tisch

Jeder Monat ist bei den „Kräuterwinden“ einem anderen Wildkraut gewidmet, welches man bei den teilnehmenden Wirten auf der Speisekarte wiederfindet. Wie gemacht für Timo Pletz, den kreativen Küchenchef des Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee. Er kredenzt im Mai zu Ehren des Waldmeisters Köstlichkeiten wie zum Beispiel das Törtchen vom weißen und grünen Spargel mit Waldmeister-Limonensoße, ein Süppchen vom geräucherten Sellerie mit Waldmeister, Maispoularde an Waldmeistersud und zum Abschluss eine Tartelette von Erdbeeren und Waldmeisterpudding. Aber auch abseits der Monats-Lieblinge bleibt das regionale Motto erhalten. So sollen fast vergessene Gemüsesorten wie Petersilienwurzel oder Rote Bete in Ehren gehalten werden. Sie sind unabhängig von den Monatskräutern auf der Speisekarte vertreten, etwa als Rote-Bete-Carpaccio mit karamellisierten Walnüssen oder Eis von Roter Bete mit Schokoladenmousse.

Von Entdeckungen am Wegesrand

Die Initiative Kräuterwind umfasst neben den Kräuterwind-Wirten zahlreiche weitere Angebote. Dazu gehören etwa die Kräuterwind-Gartenroute mit über 40 Gartenstationen, verschiedenste Kursangebote zum Thema Genuss oder geführte Kräuterwanderungen. Traditionelle Manufakturen wie Brennerei, Essigmanufaktur, Imkerei, Fromagerie, Ölmühle und ein Nudelhof bieten eine Vielfalt an speziell für Kräuterwind entwickelten Produkten an. Diese werden oft wiederum in der Küche der Kräuterwind-Wirte eingesetzt — so schließt sich der Kräuter-Kreis. Apropos Kräuter-Kreis: Einen solchen, nämlich in Form einer Kräuterspirale, hat der Küchenchef des Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee gerade anlegen lassen. Frisch für seine hoteleigene Kräuterküche.

Naturkraft für den Wald & Wiesen Spa

Aber nicht nur in der Küche, auch im Wald & Wiesen Spa des Lindner Hotels werden die Kräfte der umliegenden Natur genutzt. Ob als Hotelgast oder im Day Spa, die unterschiedlichsten Wald- und Wiesen-Anwendungen stammen von Bäumen, Wildkräutern und Blumen, die man sieht, riecht und spürt. Im Frühling steht zum Beispiel die Birke im Mittelpunkt, der erste Baumbote. Ihre Rinde enthält viel Zucker, Öl und Vitamin C, weswegen Birkensaft schon bei den Germanen als Schönheitstrunk galt. Die Wirkstoffe des Saftes und der Blätter mit Kalium, Vitamin C, Gerbstoffen und Betulin helfen gegen Cellulite, glätten und beruhigen sensible Haut. Daher ist das Westerwälder Frühlings-Angebot ideal zur Entschlackung und Festigung im Frühjahr. Eine Körperpackung aus warmer Tonerde, gemischt mit Birkenblättersud, regt den Stoffwechsel an. Während diese einwirkt, entspannt eine Kopf-Nacken-Massage sowie eine Fußmassage bei einem leckeren Birkenblättertee, der entwässernd und blutreinigend wirkt. Eine entspannende Ölmassage aus Birkenblättersud und Mandelöl verstärkt die entschlackende Wirkung.

Das Angebot „Westerwälder Wellness im Frühling“ beinhaltet:
  • Zwei Übernachtungen mit reichhaltigem Vital-Frühstücksbuffet
  • Birkenwellness: Körperpackung (ca. 45 Minuten) mit Kopf-Nacken-Massage, Fußmassage und Birkenblättertee, eine Massage mit Mandel-Birkenöl (ca. 25 Minuten)
  • Freie Nutzung des Wellnessbereichs mit Pool, Saunen und Fitness-Forum
  • Badetuch, Frottee-Slipper sowie Bademantel für den Aufenthalt • Kostenfreier Parkplatz

 Das Angebot ist im Doppelzimmer für 235 Euro, im Einzelzimmer für 315 Euro pro Person buchbar im Zeitraum vom 1. März bis zum 31. Mai 2014. Reservierung und Informationen unter Tel.: +49 2663/991-196, per Email an reservierung.wiesensee@lindner.de oder im Internet.

Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee

Das Sporthotel liegt direkt am Seeufer des Wiesensees und gleichzeitig zentral zwischen den Wirtschaftszentren Rhein-Main, Köln-Bonn und Rhein- Ruhr. Es überzeugt durch den hoteleigenen Golfclub, Golfarrangements für jede Spielstärke und das breite Sport-, Wellness- und Erholungsangebot. Das Spielfeld in direkter Seelage verfügt über natürliche Hindernisse und abwechslungsreiche Geländestrukturen, es bietet eine überdachte Driving Range sowie Putting, Pitching und Chipping Greens, einen ProShop sowie ein Clubhaus mit elegant-rustikalem Restaurant und Sonnenterrasse. Für Anfänger und Fortgeschrittene steht ein öffentlicher 9-Loch-Kurzplatz direkt am Seeufer zur Verfügung. Die Golfschule am Wiesensee besteht aus einem Team von PGA Professionals unter der Leitung von Head Pro Andreas Reil und steht ganzjährig für Einzel- oder Gruppenunterricht zur Verfügung.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.876 Mitarbeiter; 193 Millionen Euro Umsatz in 2018) gehören insgesamt 34 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 18 Lindner Hotels in Großstädten, acht hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen sieben Hotels der Marke me and all dazu (fünf davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Nicht nur besser. Anders.

Besuchen Sie uns auf