Tel. +49 211 44755-100

Die Geheimnisse der Fichte – Winterwellness im Westerwald

Der typisch frisch-würzige Duft der Fichte befreit die Atemwege und ruft angenehme Erinnerungen an Weihnachten hervor. Das Öl ihrer Nadeln wirkt zudem wärmend und muskelentspannend – die Fichte ist also wie gemacht für das gemütliche Winter-Angebot des Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee. Und passend zur dunklen Jahreszeit umgibt die Fichte etwas Geheimnisvolles. Denn warum ist ausgerechnet ein Nadelbaum dem Meeresgott geweiht und unersetzbar für die Musikwelt?

Westerburg, 06. November 2014 Im Westerwald, der das Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee umgibt, ist jeder dritte Baum eine Fichte. Da liegt es nahe, ihr dort eine ganz besondere Rolle im Wellness-Jahr zukommen zu lassen. Deutschlandweit ist die Fichte mit über 28 Prozent Flächenanteil zudem die häufigste Baumart. So können die Lindner-Mitarbeiter im „Wald & Wiesen Spa“ die wertvollen Öle und Badezusätze leicht selbst herstellen, die im Fichten-Angebot für winterliche Wohligkeit sorgen.

Wintermüdigkeit ade

Und in Sachen Wellness ist die Fichte ein wahres Multitalent: Ihre ätherischen, wärmenden Öle helfen bei einer Massage mit Fichtennadel-Mandelöl gegen Verspannungen, Muskelverhärtungen und Gliederschmerzen. Ein würzig duftendes Bad mit Fichtennadelessenz fördert die Durchblutung, befreit die Atemwege und hilft gegen Erschöpfungszustände. Auch bei einer reichhaltigen Körperpackung mit Fichtennadelextrakt oder einem Fichtennadel-Peeling kommt die durchblutende und belebende Wirkung voll zur Geltung. Winterschlaf hat also keine Chance.

In Wellen und Noten

Und auch außerhalb des Wellnessbereichs hat die Fichte viele Talente: Sie ist der wichtigste Baum der Forstwirtschaft und liefert im Schiffsbau die längsten und besten Schiffsmasten. Die Griechen weihten sie daher dem Meeresgott Poseidon und sie sollte als Dank für diese Weihung die Schiffe vor Stürmen beschützen. Fichtenholz ist zudem das beste Klangholz für Musikinstrumente. Keine andere Holzart oder synthetisches Material kann es durch ein besseres Verhältnis von Elastizität und Widerstandskraft für die richtigen Schwingungen übertreffen. Um die perfekte gerade, langsam gewachsene Fichte zu finden, tummelten sich berühmte Instrumentenbauer wie Stradivari daher oft wochenlang in den Wäldern und klopften und lauschten an den Stämmen.

Das Westerwälder Wellness-Angebot mit Fichte:
  • Zwei Übernachtungen mit Vital-Frühstücksbuffet
  • Ein Abendessen mit saisonalen Spezialitäten
  • Eine Massage mit Fichtennadel-Mandelöl (ca. 30 Minuten)
  • Entspannung im Wald & Wiesen Spa mit Pool, Saunalandschaft und Fitness-Forum
  • Begrüßungscocktail an der Bar
  • Kostenfreier Parkplatz

Das Angebot ist im Doppelzimmer ab 179 Euro und im Einzelzimmer ab 259 Euro vom 01.12.2014 bis zum 28.02.2015 buchbar unter Tel.: +49 2663 991-196, per Email unter reservierung.wiesensee@lindner.de. Weitere Informationen finden Sie hier.

Dazu passen weitere Baumwellness-Anwendungen wie:
  • Bad mit Fichtennadelessenz (ca. 25 Min., 39 Euro)
  • Fichten-Peeling (ca. 25 Min., 39 Euro)
  • Körperpackung mit Fichtennadelextrakt (ca. 25 Min., 39 Euro)
Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee

Das Sporthotel liegt direkt am Ufer des Wiesensees im Westerwald mit guter Anbindung an die Wirtschaftszentren Rhein-Main, Köln-Bonn und Rhein-Ruhr. Der 18-Loch-Golfplatz in direkter Seelage verfügt über abwechslungsreiche Geländestrukturen und bietet Spielmöglichkeit für Anfänger und Profis. Für Firmen und Feiern stehen neun klimatisierte Konferenzräume mit Tageslicht und Balkon oder Terrasse für bis zu 150 Personen sowie kreative Veranstaltungsmöglichkeiten und Incentive-Programme zur Verfügung. So wurde das Hotel auch im Jahr 2014 als eines der besten Tagungshotels Deutschlands prämiert. Zusätzlich versprechen 103 großzügige Zimmer und Suiten mit Blick auf den Golfplatz oder den Wiesensee Erholung, ebenso das großzügige Wald & Wiesen Spa mit seinen regionalen Wellnessanwendungen. Im Restaurant mit Wintergarten und Sonnenterrasse und im Clubhaus des Golfclubs werden saisonale und teilweise vegane Spezialitäten serviert. Für die regionale Komponente sorgt die Kooperation mit dem heimischen Produzentennetzwerk „Kräuterwind – Genussreich Westerwald“.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.889 Mitarbeiter; 194 Millionen Euro Umsatz in 2017) gehören insgesamt 37 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 19 Lindner Hotels in Großstädten, 10 hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen sieben Hotels der Marke me and all hotels dazu (fünf davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award und belegt jährlich hohe Plätze im Ranking „Deutschlands beste Arbeitgeber“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

Bildmotive zum Download unter www.lindner.de/bilder
Für den kleinen Nachrichtenhunger: twitter.com/lindner_hotels
Und wer mehr sehen will: instagram.com/lindnerhotels
Neuigkeiten gibt es auch auf facebook.com/LindnerHotels

Besuchen Sie uns auf

Nicht nur besser. Anders.