Sehenswürdigkeiten Prag

Sehenswürdigkeiten

Prager Burg

Die größte Burganlage der Welt findet sich mitten im Herzen von Prag. Über Jahrtausende stellt sie ein bedeutendes Symbol des tschechischen Staates dar und bildet den heutigen Regierungssitz und das Wahrzeichen Tschechiens. Absolut sehenswert ist auch der spektakuläre Panoramablick direkt auf die Burg.

Karlsbrücke

Die älteste Brücke Prags verbindet die historische Altstadt Prags mit dem Viertel Malá Strana. Erbaut wurde die Brücke im Jahre 1357, die Ränder werden von zahlreichen Heiligenfiguren gesäumt. Tagsüber herrscht ein reges Treiben auf der Brücke, Musiker spielen Songs oder Händler verkaufen Souvenire.

Altes Rathaus

Der Turm mit der integrierten astronomischen Uhr bildet ein imposantes Gebäude des gotischen Baustils. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Gebäude immer weiter erweitert und restauriert. Noch heute sind zu jeder vollen Stunde bewegliche Figuren in Form der zwölf Apostel zu sehen.

Malá Strana - Kleinseite

Die Prager Kleinseite ist ein sehr beliebtes Stadtviertel unweit von der Altstadt entfernt. Gegründet im Jahr 1257 gibt es heute eine Vielzahl von historischen Attraktionen zu besichtigen: Nerudova Straße, St. Nikolaus Kirche, Wallensteinpalais oder der Vrtba-Garten. Gehen Sie auf Entdeckungstour!

Strahov Kloster

Das im Jahre 1140 gegründete Kloster beherbergt heute die Kirche Mariä Himmelfahrt, eine wertvolle Bibliothek mit alten Manuskripten und eine Gemäldegalerie. Besonders sehenswert ist außerdem eine bedeutende mitteleuropäische Sammlung gotischer Malerei sowie Barock- und Rokoko-Malereien.

Jüdisches Viertel

Das sehr gut erhaltene jüdische Viertel in Prag gehört zu den besonderen Attraktionen. Vom 13. Jahrhundert bis zum Jahre 1848 befand sich hier die Judenstadt, noch heute lassen sich sechs Synagogen und der ehrwürdige jüdische Friedhof mitten im ehemaligen Judenghetto besichtigen. Das gesamte Viertel strahlt eine authentische Geschichte der letzten Jahrhunderte aus und ist absolut sehenswert bei einer Städtetour durch Prag.

Teyn Kirche

Direkt gegenüber des Altstädter Rathaus auf dem Altstädter Ring steht die Kirche der Jungfrau Maria von dem Teyn. Erbaut wurde das Gebäude von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis Anfang des 16. Jahrhunderts. Die beiden großen Türme der Kirche tragen den Namen Adam und Eva und können von der Außengalerie bewundert werden. Im Inneren befinden sich ein barocker Altar und eine Orgel aus dem 17. Jahrhundert sowie das älteste Taufbecken der Stadt Prag.

Prager Pulverturm

Der im gotischen Stil erbaute Prager Pulverturm zählt neben dem Brückenturm zu den zwei noch bestehenden Bauten der einst 13 Tore und Befestigungstürme, die Rund um die Prager Altstadt stehen. Über 186 Stufen erreichen Sie eine Aussichtsplattform, die einen grandiosen Blick über die Stadt bietet. Sobald es dunkel ist wird der Turm spektakulär beleuchtet - ein Anblick, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Vyšehrad

Hoch über der Moldau erstreckt sich die Prager Hochburg auf einem Areal unweit des Zentrums von Prag. In der Burg befindet sich die St. Peter-und-Paul-Kirche sowie ein ehrwürdiger Friedhof auf dem zahlreiche Wissenschaftler und Politker begraben liegen. Besonders erwähnenswert ist auch der Ausblick auf die Stadt Prag. Außerdem lohnt sich ein Spaziergang durch die angeschlossene Parkanlage mit vielen architektonischen Schätzen.

Aussichtsturm Petřín

Im Jahre 1891 zur Weltausstellung als Kopie des Parisers Eifelturms errichtet ist der Aussichtsturm auf dem Berg Petrin nicht mehr aus Prag wegzudenken. Die Spitze des 63,5 Meter hohen Turmes erreicht man über insgesamt 299 Stufen. Oben angekommen genießen Sie einen faszinierenden Blick auf Prag!

Nicht nur besser. Anders.

Besuchen Sie uns auf